Alle Beiträge von Dan

Neue Oeffnungszeiten

Ab Januar 2018 gelten neue Oeffnungszeiten. Die Details dazu  findet man unter „Impressum“ auf unserer Website.
Ich möchte in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass in jedem Fall eine Voranmeldung sinnvoll und erwünscht ist. So kann man die Zeit bei uns am effektivsten und gemütlichsten verbringen.

Natürlich wird niemand weggeschickt, der spontan erscheint. Gute Musik läuft hier immer…

aa-services übernimmt den Vertrieb von Trafomatic in der Schweiz

Manchmal lohnt es sich, an der Oberfläche zu kratzen, denn die wahren (Audio-) Perlen findet man selten beim Mainstream. Das war auch früher so, wo man sich meterweise durch Stapel von LPs wühlte und ab und an eine Preziose entdeckte, die nicht in der hiesigen Hitparade auftauchte, aber nichts desto trotz (oder gerade deshalb) unglaublich gute Musik enthielt.

Wem es noch nicht aufgefallen ist: Wir (re-)präsentieren hier vor allem Produkte abseits der ausgetretenen Pfade. Geräte, die mit Hingabe, Können und frischen Ideen hergestellt werden und wo sich nicht alles um Werbung und Schein dreht.

Trafomatic Audio
Trafomatic EOS Vollverstärker

Zu diesem auserlesenen Kreis gehört ganz sicher auch die Firma Trafomatic, die schon seit über zwanzig Jahren auf dem Markt vertreten ist und sich als Produzent von Trafos und Uebertragern einen Namen machte, bevor man selber begann, Röhrenamps gemäss eigenen Vorstellungen herzustellen.

Trafomatic Audio
Reference Line One

Die Trafomatic-Amps sind nicht gerade billig, wenn man sie aber gesehen (und natürlich vor allem gehört) hat, weiss man, warum.

Musik-Streaming für alle

Musik-Streaming wäre eigentlich eine gute Sache und eine sinnvolle Ergänzung zum Vinyl-Hören. Leider sind die Angebote in der Richtung einerseits teuer, andererseits häufig von proprietären Apps abhängig. Die Entwicklung ist zudem auf dem Gebiet rasant. So erwirbt man ein Gerät, das bei Inbetriebnahme schon veraltet ist.

Besser ist da ein modulares System, wie wir es bei aa-services anbieten. Der Preis richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen und beginnt bereits ab CHF 150.- (!).

Selbstverständlich beraten und installieren wir bei Bedarf alles Nötige. Falls also jemand mit dem Einstieg ins (Hires-) Streaming liebäugelt: Jetzt ist die Gelegenheit!

Back to the 70s

Schon mal was von DeWolff gehört? Ich bis vor kurzem auch nicht. Drei junge Holländer in der ausserwöhnlichen Zusammensetzung Gitarre, Drums und Hammond-Orgel stecken hinter dem Namen. Und den sollte man sich merken, wenn man auf Free, Faces oder Deep Purple (70er Jahre Version natürlich) steht. Damit meine ich aber nicht, dass es sich bei DeWolff um einen Abklatsch der vorgenannten Bands handelt. Mitnichten. Das Live-Doppel-Album „Live & Outta Sight„strotzt vor Energie, Spielfreude und Ideen, nix da von blossem Kopieren! Alles analog aufgenommen (natürlich auf Vinyl erschienen), klingt es verdammt gut und bietet einen Einblick in die musikalische Welt von DeWolff. Später wird man die Sammlung mit den Studio-Veröffentlichungen gerne vervollständigen. Wetten?

Neuer Phono-Röhrenpreamp von Pro-Ject

Einen sehr interessanten neuen Phono-Verstärker hat Pro-Ject im Angebot. Ich zitiere: „Die Vorstufe ist sowohl für MM als auch MC Tonabnehmer geeignet. Als Besonderheit bietet sie nicht nur die Anschlussmöglichkeit für 2 Plattenspieler und 2 Line-Ausgänge sondern auch eine stufenlos anpassbare Eingangsimpedanz für MC-Tonabnehmer mit niedriger Ausgangsspannung, welche sogar während der laufenden Plattenwiedergabe angepasst werden kann!“

Der Preis liegt bei ca. CHF 700.- . Weitere Details folgen in Kürze..

Bis die Wände zittern

Tuning ist beim homo audiophilis sehr angesagt. Da wird in einschlägigen Foren nächtelang über Kabel diskutiert, Plattenteller-Unterlagen verglichen, Feinsicherungen empfohlen oder HiFi-Racks angepriesen.

Aber Leute – abgesehen davon, dass solche Forendiskussionen sowieso nirgendwo hin führen – eines habt ihr sicher noch nicht ausprobiert: Den Subwoofer!

sumikosub_s9_2

Ist ja nur was für die Video-/Audio-Fraktion, werden die meisten jetzt sagen. Oder allenfalls brauchbar bei Regal-Boxen.

Falsch!

Auch bei grossen Standlautsprechern ist der Zugewinn an Konturen, Realismus und Groove frappierend. Vorausgesetzt, man hat Erfahrung mit Subs und nimmt sich für die Auf- und Einstellung genügend Zeit. Sonst kann der Versuch schon mal mit „Gewummer“ enden.

Fazit: Es gibt keine bessere Aufwertung der Musikanlage als die Anschaffung eines Subwoofers. Ausser man besorgt sich gleich zwei…

Apropos: Im Shop bieten wir Sumiko-Subwoofer an, die sich hervorragend für Musik eignen und für’s Gebotene durchaus als günstig zu bezeichnen sind.